Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 27. Mai 2016

...und manchmal ist einfach der Willy-Wurm drin!!

Ja und was soll ich Euch sagen, diesmal beim Designnähen lernte ich Willy Wurm kennen. Bis dato habe ich von Willy immer nur gehört oder gelesen, aber diesmal durfte ich Ihn kennen lernen. LIVE und in Farbe.
Alles lief wie sonst auch, einen Text ausgedacht mit Bewerbungsbild und den Link meiner FB-Seite und ab damit.- Return.
Tage späte erhielt ich dann die Gruppeneinladung zu Designnähen.
Jeahr , ich bin dabei ... tja und mit dem ausdrucken des Schnittmusters und dem dazu gehörigen Kleben und schneiden nahm das Schicksal dann seinen lauf oder besser gesagt Willy zog für die nächsten Tage bei mir ein.
Er stellte sich nicht vor, Willy war auf einmal da und fraß sich so durch meinen Kühlschrank.

Naja egal, dachte ich mir. Soll der sich doch vollstopfen und platzen.
Ich mir so eine Art Crinklestoff in Braun mit aufgestickten Blüten und einen Misch-Jerseystoff ausgesucht und mich an die Zusammenstellung und Gestaltung gemacht.
Nach langen überlegen und probieren, hab ich mich dann entschieden.
Mein Kleid, laut Schnittmuster bestehend aus Rock und Oberteil (zusammen vereint), soll lange Bündchenärmel, einen Tropfenausschnitt Hinten bekommen und der Rock eine Stufe.
Zick zack hatte ich die einzelnen Teile geschnitten und genauso zicki zack vernäht.
Hui, bin ich gespannt: Erste Anprobe...
Ähhm, ja also ich sah aus wie rein geschossen. Das Oberteil viiel zu groß, obwohl ich schon GR. 36 ohne Nahtzugabe genäht habe.
Die Ärmel sind toll nur der Rest drum rum ist wie Knüppel aus dem Sack.
Ich also das Kleid wieder ausgezogen, die langen Ärmel zu kurzen Ärmeln vernäht und erneut anprobiert,
Das gleiche Dilemma. ...Und im Hintergrund hörte ich ein leises aber schadenfrohes kichern.
Willy!!!
Also habe ich schlussendlich beide Ärmel abgetrennt und das Oberteil als Top mit breiten Trägern vernäht.... "Das wird doch auch nichts", schallte es schmatzend mit schnippischer Stimme aus dem Kühlschrank.
Schnell machte ich ein, zwei Handybilder und schrieb ein kurze Feedback an die Schnittmustererstellerin:
"Huhu Marry Poppins, ich hoffe ich habe Dein Kleid nicht all zu sehr verunstaltet.
Durch das neue Oberteil (ohne Ärmel) sitzt das Gummi nun irgendwie etwas tiefer, aber ich sehe jetzt nicht mehr ganz so wie ein Magersüchtiges Gespenst aus.



Ich musste leider die Ärmel abnehmen, wollte eigentlich diese schönen langen Ärmel mit Bündchen an meinem Kleid haben, aber egal wie ich es gedreht oder gewendet habe mit Ärmel lang oder kurz, ich sah total verloren drin aus. War irgendwie nicht mein Schnitt. Ich habe nun die Ärmel komplett wieder abgetrennt und werde es nun mit Top-Oberteil und Tropfen-Ausschnitt hinten nähen. Auf den Bilder kannst Du es schon fast fertig sehen. Fehlt nur noch das Versäumen am Ausschnitt vorne und hinten. Ich denke es wird braunes Samtband werden. Den Rock habe ich verlängert und in 2 Teilen genäht. Aber fertige Fotos folgen nach erneuter Anprobe und versäumen."
Toll alles in Butter, denn die Rückantwort fiel positiv aus und Sie sei gespannt auf das Ergebnis dieser neuen Variante.
Ja, ich auch... aber Siegesbewusst fuhr ich in meinem jugendlichen Leichtsinn ganz entspannt nach Dortmund. Willy hatte sich zwischenzeitlich ohne meines Wissens in meinem Koffer eingenistet. 
Die Tage vergingen und selbst bei meinen Trip nach Dortmund habe ich kein breites braunes Samtband bekommen. Langsam lagen meine Nerven schon arg blank,. Wieder at home, ich dann den Ausschnitt normal versäumt und mit schmalen Samtband verstärkt und anschließend Knöpfe mit Band für meinen Tropfen-Ausschnitt Hinten befestigt.
Erneute Anprobe!
Ich dachte ich werde bekloppt, Willy lachte sich neben mir lauthals schlapp und meine Tochter fragte mich, ob ich das ernst meine mit dem Kleid.

...Grrrrrr, wo sie recht hat, hat Sie recht!
Verärgert zog ich das Kleid über meinen Kopf und nähte die Seiten enger, aber dann passte der Tropfenausschnitt nicht mehr richtig und der Ausschnitt vorne wellte sich auch. 
Echt- No way. Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht!!!
Ich die Schere geholt und das Oberteil vom Rock getrennt und mir endlich ein passendes Oberteil dran genäht.

Anprobe. Es passt und gefällt mir echt super.



Ich schnell zu meine Mum gefahren und haben Bilder gemacht. 
Zuhause hab ich diese dann bearbeitet und in die Gruppe mit folgendem Text gepostet, da ich kurz vorher eineFeedback einer Mitnäherin gelesen,habe, die ähnliche Probleme mit dem Schnitt hatte und nun sehr enttäuscht war.

"Huhu Betty Buh nicht enttäuscht sein. Mir ging es genauso. Ärmel lang, kurz, dann ganz ab. Tropfen Ausschnitt hinten und vorne mit Samt. Alles Schrott und gewellt. Ich das ganze Oberteil abgeschnitten und zerschreddert. Oberteil nun neu als Top. Jetzt gefällt es mir und ich bin happy nicht aufgegeben zu haben. Ich drück Dir die Daumen. Es wird"🏼



Ich hatte die Bilder kaum gepostet kamen schon Kommentare:
"Darf ich mal dumm fragen, ist das noch der Schnitt? Sieht jedenfalls sehr verändert aus "
"Würde mich auch interessieren, wie man so ein Oberteil herausbekommt!"
"Der Rock ist auch so tief?!?"
Meine Antwort darauf:
Ne, Ihr habt recht, Der Schnitt ist schon ziemlich abgeändert, Die einzelnen Schritte konnte man hier in der Gruppe verfolgen mit Bildern. Gerne erzähle ich noch mal die Geschichte.
Also geplant war der Rock sowie der ist und sehr wohl nach Schnittmuster, nur eben mit Stufe und nicht in einem Teil genäht und das Oberteil mit langen Bündchenärmeln. Ich alles zurecht geschnitten und genäht. Anprobiert und es saß wie Knüppel aus dem Sack. Ich die Ärmel gekürzt, anprobiert - wie Knüppel aus dem Sack-. Ich die Ärmel komplett weggenommen und gedacht, ach als Topp mit breiten Trägern auch nicht schlecht. Ich wieder anprobiert und genau das Selbe. Es passte einfach nicht. ich die Seiten enger genäht , den Ausschnitt, den Tropfenausschnitt Hinten. Aber irgendwie sah es immer noch so unförmig und lodderig aus. Tja manchmal muss man sich halt eingestehen, wenn ein Schnitt einem nicht zusagt. Ich das Oberteil wieder abgetrennt, ein Neues genäht und nun sieht es halt so aus und ich finde es gut.
Kommentar dazu von der Schnittmustererstellerin:
"Also von meinen Schnittmuster ist nix übrig. Kann ich leider nicht verwenden"

Wow...und plötzlich war dann auch Willy weg.

Na dann Solong Mama
Eure Pellotta








Dortmund die Zweite..

also mittlerweile standen wir echt eine geschlagene Stunde an Ort und Stelle ohne uns ein nur einen einzigen cm zu bewegen. Durch das Busmikrofon verkündetet Busfahrer Bernd uns, das es noch so ungefähr 6 Stunden dauern würde, vielleicht auch länger, denn die komplette Autobahn ( man notiere nur meine Seite) sei gesperrt aufgrund eines Unfalls. Ich dachte ich werd nicht mehr und tippte schnell die neuste Info in mein Handy, um meine Freundin am Geschehen teilhaben zu lassen.
Plötzlich, ich hatte mich nun mit diesem Adventure-Trip schon abgefunden, fuhr ein Auto mit Aufschrift Straßenkontrolle vor uns und noch so 7-10 Autos,


ein Man stieg aus und forderte uns und die anderen Autos/LKW´s auf doch Rückwärts zu fahren, da ein Wenden schlecht möglich sei. Allgemeine Verwirrtheit  und Fraglosigkeit herrschte auf einmal im Bus, da keiner wusste was nun folgt. Glücklicher Weise hatten wir Bernd, er öffnete die vordere Tür des Busses und stieg mit seinem grauen und lichten Haar welches zu einen zerzausten Dutt verknotet war aus dem  Bus und schritt auf den Man der Straßenkontrolle zu. Sie unterhielten sich kurz aber mit sehr aussagekräftigen Gesten. So das wir ungefähr den Inhalt des Gespräches erahnen konnten. Dann drehte sich Bernd freudestrahlend  um ging mit geschwellter Brust richtung Bus und stieg ein. Er nahm sein Mikrofon und ließ verlauten, das wir  uns ca. 75 m hinter einer Ausfahrt befinden und das nun alle Autos bis erstmal 100 m nach Ausfahrt dorthin zurück navigiert werden, um dann die über die Autobahn/Landstraße diesen Unfall weiträumig zu umfahren.
Was für ein Glück im Unglück. ich nahm mein Handy erneut in die Hand und verkündete die neue Information und freute mich über diese Wende und Rückfahrtsaktion auf der Autobahn.



Schlussendlich traf ich dann mit 2 Stunden Verspätung in Dortmund ein. Ich kann Euch sagen puhh war ich geschafft und ein großes Danke an Bernd den Busfahrer für diese abenteuerliche Reise und das er uns stets immer auf dem aktuellsten Stand gehalten hat.

Horido

Eure Pellotta

Mittwoch, 18. Mai 2016

Auf nach Dortmund

Moin, boahhhr bin ich aufgeregt. Gleich gehts los nach Dortmund zu meiner Domi. :)
Ich verabschiede mich kurz von meiner Chauffeurin  "Schnecki" und steige ein.
9:00 Uhr Hamburg ZOB und mein Flixbus fährt mit dem Busfahrer "Bernd"pünktlich los.

Bin echt aufgeregt. Hoffentlich geht die Fahrt ohne irgendwelche Vorkommnisse  von statten.
Warum ich so etwas denke? Na, wir sind aus dem Haus, mit dem Auto  Richtung Bargeldlose Tankstelle.
Halten an, drehen den Benzinverschluss auf, geben den Rüssel der Zapfsäule in die Öffnung und Jen (Tochter) und ich loben uns schon wie gut wir in der Zeit sind und wollen die EC Karte in den Automaten schieben: AUßER BETRIEB.  Ehrlich!!!! Deren Ernst!!
Wir zur nächsten Tankstelle, Auto versorgt und ab zum ZOB, dort auch gleich nen Parkplatz bekommen und wir dann zu Fuß, die paar Meter, weiter Richtung Bus.
Ohhh nein,  die Blase drückt. Waaaas jetzt schon?   Deren Ernst!!!
Wir zum Ortsansässigen MC'es. Ich rein, oh 0,30€, ich wieder raus,
Mein Portmonaie aus dem gut gepackten Rucksack gezerrt und festgestellt, Mensch die letzten 0,20€ habe ich doch in die Parkuhr investiert.
Ok dann muss es halt nen Burger morgens um 8:35 Uhr sein.
Ich wieder rein, der netten Dame vor dem Klo um Kredit gebeten und Ihr erklärt, ich zahle meine Kloschulden nach dem ich für kleine Mädchen war und mir zum wechseln des Geldes nen Bürger gekauft habe.
Mit einem bestimmenden nicken und Sie ließ sich auf diesen DEAL ein ließ mich ziehen.
Ich nun dann an der Kasse bei MC's und eine schon reifere "junge" Frau fragte mich höflich, was es denn sein darf " meine Dame" . Meine Dame?? Na so soll es denn sein, dachte ich mir.
:"Ich hätte gern nen Hamburger."
:"Hamburger gibt es erst ab 10:35 meine Dame, jetzt gibt es nur das Frühstücksmenue meine Dame."
Hääää???? Keine Burger, Frühstücksmenue. Deren Ernst???
Ich schnell den Blick mit zusammengekniffenen Augen -um Schärfe ein zu stellen- suchend nach der Karte. Ahh, gefunden.
:"Ich hätte gerne..." - in Gedanken iiiih was denn das, ich bin irgendwo an der Kasse in etwas davor liegend reingetreten. Ähhh nen Kaugummi... Deren Ernst???
Ich erstmal  den Satz beendet und mir ein Ham mit Egg bestellt.
: "Mit oder ohne Bacon die Dame. Wünschen Sie auch etwas zu trinken dazu meine Dame? "
Ahh ich werde gleich verrückt, die reizende Lady  hinter der Kasse soll mir einfach nur meinen Ham Egg geben und dann ist gut. Wollte ich etwas trinken, hätte ich das ja wohl gesagt. Und ehrlich ich hab gerade nen ganz anderes Problem, denn dieses verdammte Kaugummi klebt noch immer an meinem Schuh und der Serviettenbehälter direkt vor mir -ich halte fest es ist 8:40 - ist leer!
Deren Ernst???
Ich hinkend zum nächsten Serviettenbehäkter und mir das -Letzte- Papier gezogen und dieses ekelige Kaugummi von meiner Sohle entfernt.
Bloß raus hier. Genug an Aufregung heute.
Jen und ich nun gemeinsam suchend nach der Haltebucht mit dem Schild 098 Richtung Mainz.
Gesucht und auch gleich gefunden :)
Wir uns zu den anderen wartenden und parkenden Leuten hinzugesellt und ich mit voller Freude auf mein Ham Egg, ich ihn teils vorne ausgepackt und genüsslich abgebissen. Hmmmm, wie lecker ist der denn!!!
Mit Handy, Fahrkarte und dem Bürger in der Hand, dabei ihn weiter auszupacken.
FLATSCH....
Zweigeteilt liegt mein Ultra leckerer Ham Egg  nun mit der Käse- und Eggseite auf dem Boden.
Was für ein Scheiß, der war echt lecker und ich hab erst einmal abgebissen.:(
Naja, "so Long Mama".
Es ist 10:10 und wir stehen jetzt erstmal im Stau. Bernd sagt: " 2 Stunden". ich bin gespannt wie es weiter geht.

Ich berichte.
Eure Pellotta

Samstag, 14. Mai 2016

3.+4. Woche 365 Tage ohne...

Mittlerweile geht nun auch schon die vierte Woche von 365 Tage ohne... zu Ende und ich muss gestehen...bis jetzt habe ich es auch noch nicht ansatzweise vermisst Klamotten zu shoppen.

Eher im Gegenteil, als bei uns diese Woche die Sonne nur so ihre Strahlen vom Himmel pfefferte und die Temperaturen schlagartig in die Höhe schnellen ließ, stand ich nicht wie sonst vorm dem Schrank und jammerte: " Ich habe nichts anzuziehen!"
Sofort bin ich in meinen neuen Rock ( SM ist Schnabelina) reingeschlüpft und hab ein einfaches schwarzes Top made like KAIDSO drübergeworfen und Zick Zack war ich angezogen.


Am nächsten Tag genauso.
Rein in meine lässige Hose "SoLongMama" von MoiraLita











und passend dazu mein gestricktes "T-Shirt"
- jaaaaa gestrickt...Hey das Grinsen auf Deinem Gesicht habe ich gespürt, aber ich kann auch richtig oldschool stricken -

und Tag darauf schön mein "blaues Langes" (eigene Kreation) das Pondon zum "kurzen Schwarzen" ;) übergestreift.

 Klar hab ich auch`ne Jeansshort aus meinem alten Bestand getragen oder ein echt tolles Top von "Espirt", aber ich hatte nie das Gefühl "Ich hab nichts an zu ziehen.

Mir kam da nur in den Sinn, ja Mensch von den Tops brauche ich auf jedenfalls noch welche in Weiß.
Zwischenzeitlich habe ich Mr. Gääns entworfen und auf einen Jeanskleid - natürlich auch von mir genäht und entworfen - appliziert

und mit Ihm gehe ich nun am 23.05.2016 an den Start.
Aufruf zum Designapplizieren ist Online.
Ach und  mein erstes spontanes Designapplizieren ist auch im Rennen.
Ganz spontan hab ich das noch dazwischen geschossen vor dem eigentlich "ersten Designapplizieren",  welches ich auch hier als Aufruf gepostet habe.
Aber die Sonne, der Sommer und der Sonnenschein brachten bei mir ein kurzes aber intensives Brainstorming zum Vorschein und was soll ich sagen....tatatataaa die Idee ist geboren:
Sommer, Sonne Sonnenschein Applikationen...die müssen her.
Sofort.
Ich mich rangesetzt 3,4 Stück gezeichnet, Aufruf geschrieben und los. Das war schon ziemlich aufregend das Ganze und ich hoffe es kommt etwas wunderbares mit wunderbaren Designbeispielen mit meinen Applikationen dabei raus.
So nun gehe ich ins Bett.       Und was macht Ihr so?


Eure Pellotta


Donnerstag, 12. Mai 2016

Bewerbungen zum Design Applizieren

...ja, da seid Ihr hier absolut richtig :)

Wer Lust hat und Spaß in einer geselligen Runde Neues zu applizieren...dann keine Scheu. 
Ich freu mich auf Eure Bewerbungen. 
Los geht es am 23.05.2016 und es wird so 2-3 Wochen genäht.
Bewerbungen könnt Ihr hier im Kommentar oder an
Pellotta@freenet.de oder 
im Post bei Facebook: Einfach-Pellotta hinterlassen.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Mein Probe-Design-Applizieraufruf ist raus

<3<3<3   Probe-Design-Applizierer   <3<3<3

             Huhu, ich suche Dich!

Du bist kreativ, spontan und und hast echt Lust mich ab dem 23.05.2016 bei meinem ersten Ebook aktiv zu unterstützen, aufzupeppen und darüber zuschauen, um es dann richtig rocken zu lassen.

Toll...dann bewerbe Dich schnell...
und bitte mit einem Lieblingsbild von einem Deiner Werke.

Erzähl mir kurz etwas über Dich, wie lange Du schon nähst, ob Du Anfänger bist oder Vollprofi oder einfach nur neugierig auf neue Herausforderungen bist...

Voraussetzungen sind:
-Du zeigst Dein fertiges Werk auf schönen Fotos und stellst diese mir zur Verfügung!
- Zu Kinderbildern, es muss kein Gesicht gezeigt werden, aber bitte keine Sticker/Verpixelungen...darauf platzieren.
- Genäht wird in einem Zeitraum von 2-3 Wochen, mit Spaß und ich denke in einem tollen Team
- Du bist verschwiegen und gibt’s mir Rückmeldung!
- Klasse wäre eine Website, Facebook  oder Blog (ich sehe mir immer gerne welche an) sind aber keine Bedingung.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen
Schussi Eure Steffi




https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=625302650959745&id=569521639871180&substory_index=0

Donnerstag, 5. Mai 2016

Vorhin noch angekündigt ... und jetzt schon Online

................Trommelwirbel......................
Darf ich vorstellen, die einzigartige, atemberaubende und wundervolle
Crash for Ladys das Gegenstück zur Crash for Man von M.B.Work`s.

 


Mal wieder ist ein tolles Probenähen zu Ende gegangen und Danke liebe Moni für Dein erneutes Vertrauen.
Diese Lady deckt in Ihrem Umfang einfach alles an Ansprüche ab, die man sich nur wünscht.
Ob Sweater oder Jacke, mit Teilung oder Ohne, Reißverschluss, Knöppe oder mal gar nichts. Kapuze oder Kragen und dann natürlich überkreuzt und auf Jedenfall tailliert.

So genug der Komplimente, hier kommenden nun meine beiden Versionen der Crash for Ladys.

Wo herbekommen...?... wenn nicht gleich auf den Boden schmeißen, mit den Armen wirbeln und die Beine in der Luft strampeln und looosss schreien....
Erstmals ruhig in ne Tüte atmen und dann easy peasy einfach mal bei Dawanda oder m-b-works.de vorbeischauen




                                                  Habt noch viel Spaß und gutes Nächtle !
                                                                      Eure Pellotta

Mittwoch, 4. Mai 2016

2.Woche von 365 Tage ohne...

Ups... Bin etwas spät aber nun...

Also die letzte Woche lief echt Klasse. 
Hab das Probenähen von PiexSu mit Ihrer Culotte Chloe beendet, wie Ihr lesen konntet und ehrlich so unter uns, diese Hose ist wirklich der Hammer.
Ich schreibe das hier jetzt nicht nur so, sondern meine das ganz in Echt.
Geil wie hört sich denn der Satz an: "in Echt - ääächt"
So nun mal Spaß bei Seite: Die Hose ist der Burner.
Punkt. Aus.

Dann bin ich weiterhin fleißig und versuche mich durch meinen Blog zu drücken und einzustellen. Das geht aber eher schlecht als recht voran muss ich gestehn!!
Naja, kommt Zeit kommt Rat und auch mehr Kenntnis.
Dann hab ich die Bilder zum Probenähen für Moni von M.B.Work`s geschossen und da geht es nun auch mit großen Schritten Richtung Zielgerade. Ich werde berichten, hier nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was kommt.



Ach, fast vergessen, aber wie sagt man, das Beste kommt zum Schluss:
Ich durfte wieder bei der lieben Svenja von Kaidso nähen und zwar den Onlinekurs Tank Top direkt auf mich zugeschnitten. 


Also von mir gibt es für diesen Kurs: <3 <3 <3 <3 <3

Und das nächste ist auch schon in Sichtweite, seid gespannt...

Eure Pellotta


Montag, 2. Mai 2016

Culotte Chloe...hääää, wie?????

Ja, so hab ich auch das erste Mal reagiert, als ich diesen Namen beim Probenähaufruf von der lieben Kristin von PiexSu gelesen habe.
Was für ein krasser Name für eine noch krassere Hose.

Für mich war sofort klar, dass ist meine Hose und ich möchte unbedingt beim Probenähen mitmachen wollen und gerade jetzt für 365 Tage ohne... so passend. :)



Für alle die wissen möchten, wie man diese einzigartige Hose mit dem komischen Namen auspricht,
der möge das hier LAUT vorlesen ;)  "Cülot Cloi" .

Viel zu beschreiben gibt es da eigentlich nicht, denn die Hose spricht ja schon durch Ihr äußeres Erscheinungsbild für sich selbst.

Ach, sie ist absolut Anfänger tauglich und trotz Reißverschluss schnell und einfach zu nähen.
Nun ist das Probenähen beendet und PiexSu  ist mit Ihrer "Culotte Chloe" Online :) :) :)



Wer jetzt so vernarrt in die "Culotte Chloe" ist wie ich, der braucht nur schnell bei PiexSu im Shop vorbei schauen und sie catchen.

Fazit: Einfach super     :) :) :) :) :) von mir für das Schnittmuster und die tolle Anleitung dazu.

Bis morgen Ihr Schnaggels

Eure Pellotta